Schädliches Vertrauen Ursache für Fanatismus/Religiösität ?

Schädliches Vertrauen Ursache für Fanatismus/Religiösität ?

Beitragvon Mark » Do 2. Okt 2008, 10:46

Ist nicht pragmatisch betrachtet ein schädliches Vertrauen eines Menschen in die eigenen Gefühle die eigentliche Ursache für seinen Fanatismus ?

Man sollte ja meinen als Mensch hätte jeder genug Erfahrungen in der Welt gesammelt um zu wissen, daß man sich bei Welterklärungsversuchen lieber NICHT auf seine Gefühle verlassen sollte, aber das ist doch offensichtlich nicht der Fall.
Aber wie kommt das ? Ein Erfahrungsdefizit ? Oder falsche Erfahrungen, die ein unplausibles Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten genährt haben ?
Benutzeravatar
Mark
 
Beiträge: 1683
Registriert: Do 30. Nov 2006, 18:19
Wohnort: München

Re: Schädliches Vertrauen Ursache für Fanatismus/Religiösität ?

Beitragvon ganimed » Do 2. Okt 2008, 19:16

Ich glaube ja eher, die ganze Annahme vom rational denkenden Menschen ist gewissermaßen ein Trugschluss.
Und ebenso ist es auch gar nicht, wie man ansonsten erstmal annehmen könnte, das Hauptziel, ein möglichst gutes, fundiertes, widerspruchsfreies und plausibles Weltbild zu entwickeln.

Dem Menschen ist in der Regel viel wichtiger, gute soziale Kontakte zu haben, in vielfältigen Beziehungen zu funktionieren, an Geminschaften teilzuhaben und als soziales Wesen zu funktionieren. Und unter dieser Prämisse wird der Drang nach Wahrheitsfindung, einem praktisch wissenschaftlichem Streben zu einem stimmigen Weltbild sehr vernachlässigt. Es ist viel einfacher, kulturell und religiös erstmal alles von den Eltern, den Lehrern und von den Freunden zu übernehmen, sich daraus einen mehr oder weniger passenden Mix nach eigenem Geschmack zu rühren und ansonsten nicht zuviel Gedanken daran zu verschwenden. So passt man am besten in die soziale Umgebung und erreicht im Grunde auch am meisten.

Insofern ist das Vertrauen in die eigenen Gefühle, die einem die Priorität für soziale Belange suggeriert, genau richtig. Objektiv betrachtet fährt man in einer menschlichen Gesellschaft damit sicher nicht schlecht. Nur einem zufällig etwas aufgeklärterem Bright geht der Anblick von so viel Dummheit auf die Neven. Unser Pech, sozusagen.
Benutzeravatar
ganimed
 
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 23. Aug 2008, 22:35


Zurück zu Religion & Spiritualität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste