Seite 2 von 2

Re: Kruzifixe in alle Klassenräume, jetzt

BeitragVerfasst: Do 30. Okt 2008, 12:33
von stine
SP: Entweder alle religiösen Symbole oder keines

Dann hängen wir halt alles nebeneinander, ist immer noch besser, als gar nichts
Ein Kreuz, das Bild von Mohammed, einen Buddha und ein paar Hindu-Götter, etc.

pariparo hat geschrieben:Das christliche Kreuz steht für die Freiheit der Menschen?? Völlig neue Erkenntnis... :skeptisch:

Klar, das neue Testament noch nicht gelesen?
Die Figur Jesus ist für ihre Überzeugung, nämlich dass wir alle Gottes Kinder sind und unser Leben im Sinne Gottes frei leben dürfen, ans Kreuz genagelt worden.
Wobei im Sinne Gottes das EInhalten menschlich sozialer Grundlagen gilt.
Gaaaaanz grob erklärt.
Er soll bei seinem Tod gesagt haben: "Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun."
Recht hatte er :^^: .

LG stine

Re: Kruzifixe in alle Klassenräume, jetzt

BeitragVerfasst: Do 30. Okt 2008, 13:00
von 1von6,5Milliarden
Möglicherweise hat pariparo nicht vor Augen gehabt, was ein paar Typen behaupten, sondern was die Realität ist.

Und in der Realität stand und steht das christliche Kreuz eher sehr selten für Freiheit. Ob KKK (i.S.v. Kind, Küche, Kirche oder Ku-Klux-Klan ist egal), gewaltsame Missionierung oder sonstwas, Freiheit bedeutet das Kreuz im Endeffekt (doppeldeutig) eher nur, wenn du den Tod als das Maximum oder zumindest eine Form der Freiheit ansiehst

Re: Kruzifixe in alle Klassenräume, jetzt

BeitragVerfasst: Do 30. Okt 2008, 13:32
von stine
Dann sollten wir vielleicht wieder den Fisch wählen?
Wie wärs mit einem Aquarium? :mg:

Aber im Ernst, mir ist wohl bewußt, welche Kriege im Namen des Kreuzes geführt wurden und welcher tiefe Unsinn es ist, jemanden Zwangsmissionieren zu wollen. Nur deswegen die religiöse Kultur ganz beiseite schieben zu wollen, halte ich für falsch. Warum ich das tue, habe ich schon mehrmals versucht zu erklären.

LG stine

Re: Kruzifixe in alle Klassenräume, jetzt

BeitragVerfasst: Do 30. Okt 2008, 14:46
von 1von6,5Milliarden
stine hat geschrieben:Dann sollten wir vielleicht wieder den Fisch wählen?
Ganz bestimmt keinen Fisch. Christliche Fundisymbole sind doch keine Alternative.
stine hat geschrieben:Aber im Ernst, mir ist wohl bewußt, welche Kriege im Namen des Kreuzes geführt wurden und welcher tiefe Unsinn es ist, jemanden Zwangsmissionieren zu wollen. Nur deswegen die religiöse Kultur ganz beiseite schieben zu wollen, halte ich für falsch.
Seine Vergangenheit und die seiner Vorfahren kann man nicht beiseite schieben. Und ja, die Kultur der westlichen Welt hat (neben eventuellen Nachteilen) Vorteile (jedenfalls in meinen und anscheinend auch in deinen Augen - deshalb müssen wir aber nicht in jedem Punkt kongruent gehen) gegenüber diversen anderen Kulturen. Aber ich sehe da nichts, was man absolut auf den christlichen Glauben festsetzen kann. Unsere westlichen Freiheiten, sowie wir sie kennen, sind eher gegen den Willen der Amtskirchen entstanden. Sie mögen auch teilweise in der Theorie in der Religion vorkommen, so sind sie doch nicht deren echter Bestandteil.