Gallup: 40% Kreationisten (USA)

Re: Gallup: 40% Kreationisten (USA)

Beitragvon 1von6,5Milliarden » Di 18. Jan 2011, 18:31

mat-in hat geschrieben:Warum verbreitet sich der Kreationismus so schnell
Man müsstest erst einmal belegen, dass dies überhaupt der Fall ist. Ich glaube nicht, dass sich da viel geändert hat.
Eventuell hat sich aber die Information darüber geändert und der Einfluss bzw. die Präsenz einzelner Glaubensrichtungen und "Gurus" verschiebt sich.
Benutzeravatar
1von6,5Milliarden
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 5236
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 15:47
Wohnort: Paranoia

Re: Gallup: 40% Kreationisten (USA)

Beitragvon Nanna » Di 18. Jan 2011, 18:54

Es dürfte wohl wirklich eher das Buzzword "Kreationismus" sein, das sich so schnell verbreitet, natürlich nicht zuletzt wegen des oberflächlichen Anstrichs mit wissenschaftlich klingender Rhetorik, die zumindest denjenigen genug ist, die schon immer und ganz gewohnt ihrem Schöpfungsglauben anhingen. Als Gefahr für die Wissenschaft wird ja auch eher dieser plumpe, missionarische Versuch der "Landnahme" wissenschaftlichen Territoriums angesehen, als der eigentliche Glaube dahinter. Solange Wissenschaft und Glaube auch für den Laien auf den ersten Blick schon anhand der Rhetorik unterscheidbar waren, war die gefühlte Bedrohung natürlich viel geringer, da man sich einfach aus dem Weg gehen konnte. Was soll's? Die Kreationisten haben diesen Kampf verloren in dem Augenblick, in dem sie die Konfrontation gesucht haben, kann nur sein, dass es eine ganze Weile dauern wird, bis sie und die mäßig interessierte Öffentlichkeit das merken.
Benutzeravatar
Nanna
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 3338
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 19:06

Vorherige

Zurück zu Religion & Spiritualität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron