Hoffnung für Realisten?

Re: Hoffnung für Realisten?

Beitragvon ujmp » Mo 20. Mai 2013, 12:04

stine hat geschrieben: Das eine ist der Glaube einer Forschernatur, das andere ist der Glaube eines philosophischen Lebenskünstlers.

Mit "Lebenskunst" meinst du wahrscheinlich "Fünfe grade sein lassen". Das ist nicht selten eine weise Entscheidung. Den Zusatz "philosophisch" kannst du dann aber weglassen. ;-)
Benutzeravatar
ujmp
 
Beiträge: 3108
Registriert: So 5. Apr 2009, 19:27

Vorherige

Zurück zu Religion & Spiritualität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron