Russells Teekanne

Russells Teekanne

Beitragvon Max » Sa 7. Okt 2006, 12:20

Russells Teekanne (engl. "Russell's teapot") ist eine von dem Philosophen Bertrand Russell geprägte Analogie. Sie soll zeigen, dass es nicht die Aufgabe des Skeptikers sei, die Unfehlbarkeitsansprüche einer allgemein anerkannten Religion zu widerlegen. Vielmehr müsse die Religion ihre Annahmen stichhaltig beweisen.

Im Artikel Is There a God?, in Auftrag gegeben vom Illustrated Magazin im Jahre 1952 (aber letztendlich nicht gedruckt), schrieb Russell:

Wenn ich behaupten würde, dass es zwischen Erde und Mars eine Teekanne aus Porzellan gäbe, welche auf einer elliptischen Bahn um die Sonne kreise, so könnte niemand meine Behauptung widerlegen, vorausgesetzt, ich würde vorsichtshalber hinzufügen, dass diese Kanne zu klein sei, um selbst von unseren leistungsfähigsten Teleskopen entdeckt werden zu können. Aber wenn ich nun daherginge und sagte, da meine Behauptung nicht zu widerlegen sei, sei es eine unerträgliche Anmaßung menschlicher Vernunft, dies zu bezweifeln, dann könnte man zu Recht denken, ich würde Unsinn erzählen. Wenn jedoch in antiken Büchern die Existenz einer solchen Teekanne bekräftigt würde, dies jeden Sonntag als heilige Wahrheit gelehrt und in die Köpfe der Kinder in der Schule eingeimpft würde, dann würde das Anzweifeln ihrer Existenz zu einem Zeichen von Exzentrizität werden. Es würde dem Zweifler, in einem aufgeklärten Zeitalter, die Aufmerksamkeit eines Psychiaters oder, in einem früheren Zeitalter, die Aufmerksamkeit eines Inquisitors einbringen.

In seinem Buch A Devil's Chaplain entwickelte Richard Dawkins das Teekanne-Leitmotiv ein wenig weiter:

Der Grund, wieso organisierte Religion offene Feindschaft verdient, ist, dass Religion, anders als der Glaube an Russells Teekanne, mächtig, einflussreich und steuerbefreit ist und systematisch auf Kinder weitergegeben wird, die zu jung sind, sich dagegen zu wehren. Kinder sind nicht gezwungen, ihre prägenden Jahre damit zu verbringen, verrückte Bücher über Teekannen auswendig zu lernen. Staatlich subventionierte Schulen schließen keine Kinder vom Unterricht aus, deren Eltern das falsche Aussehen der Teekanne bevorzugen. Teekannen-Gläubige steinigen keine Teekannen-Ungläubigen, Teekannen-Renegaten, Teekannen-Ketzer und Teekannen-Lästerer zu Tode. Mütter warnen ihre Söhne nicht, Teekannen-Schicksen zu heiraten, deren Eltern an drei Teekannen statt an eine glauben. Leute, die ihre Milch zuerst einschenken, schießen nicht jenen, die den Tee zuerst einschenken, die Kniescheiben weg.
Max
 
Beiträge: 2038
Registriert: So 10. Sep 2006, 09:55

Die Kirche des fliegenden Spaghetti-Monsters

Beitragvon Klaus » Sa 7. Okt 2006, 13:00

Ausgehend von Russellschen Teapot-Gott hat der US-amerikanische Physiker Bobby Henderson, insbesondere als Antwort auf die Intelligent-Design-Bewegung in den USA, die Kirche des Fliegenden Spaghetti-Monsters geschaffen, http://www.venganza.org.
Die Gläubigen dieser Kirche nennen sich pastafarians. Henderson fordert nun, die Gleichsetzung seiner Kirche mit den etablierten Religionen in der US-Gesellschaft.
Auf die Pastafarians wartet, nach ihrem Ableben, im Himmel unter anderem, ein Biervulkan und eine Stripperfabrik. :D
Die Botschaft von Russell und Henderson, man kann an alles glauben, man muss nur wollen.
Nebenbei, die WeSite ist gut gemacht und der Geist des Spaghetti-Gottes schwebt über allen. Amen
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Beitragvon Max » Sa 7. Okt 2006, 13:50

Ich habe ein T-Shirt mit dem folgenden Bild drauf.

Bild

Einmal an einem Sonntag in den Sommerferien habe ich mir das T-Shirt angezogen und bin damit in die Kirche gegangen. :lol:
Max
 
Beiträge: 2038
Registriert: So 10. Sep 2006, 09:55

Spaghetti Gott

Beitragvon Klaus » Sa 7. Okt 2006, 15:20

sieht doch gut aus, der Junge. Kann mir vorstellen, mit so einem T-Shirt in der Kirche, und da noch in Bayern, da kommt Freude auf.
Kann mir die Gesichter einiger Leute ganz gut vorstellen, oder aber sie haben es nicht verstanden.
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets


Zurück zu Religion & Spiritualität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron