Manifest des Evolutionären Humanismus - Kapitel doppelt

Manifest des Evolutionären Humanismus - Kapitel doppelt

Beitragvon Schubi » Do 13. Mär 2008, 13:27

Hallo!
Wollte mir gestern Abend mal schön das Manifest des Evolutionären Humanismus von MSS durchlesen, da fiel mir auf, dass das Buch mit der Seite 17 anfängt und nach der Seite 32 wieder die Seite 17 kommt. Die ersten Kapitel sind also doppelt vorhanden. Hat von euch auch jemand dieses Problem gehabt? Find ich recht ärgerlich, da mein Vater mir dies Buch schon vor längerer Zeit gegeben hat, und ich das auch sicher nciht mehr umtauschen kann jetzt (Amazon ...)

Lg

Schubi
Schubi
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 16:20

Re: Manifest des Evolutionären Humanismus - Kapitel doppelt

Beitragvon Ari » Do 13. Mär 2008, 15:05

Was bei dir längere Zeit?

Vielleicht hilft dir Wikipedia Artikel zur Gewährleistung weiter.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass meine Stammbuchhandlung ganz unkompliziert umtauscht.
Bei Artikeln die vom Laden waren auch wenn sie unbeschädigt sind (zumindest wenn man es nicht übetreibt). :^^: Amazon macht da halt nur sein Fernabsatzgesetzzeug.
Ari
 
Beiträge: 577
Registriert: So 16. Sep 2007, 18:27

Re: Manifest des Evolutionären Humanismus - Kapitel doppelt

Beitragvon Falk » Do 13. Mär 2008, 15:30

Mängelexemplare sollte eigentlich auch der Verlag selbst umtauschen. Schreibe Alibri doch einfach mal an, vielleicht sind sie so kulant. (Sollte man erwarten - wozu sind sie "links"!? :mg: )
Benutzeravatar
Falk
 
Beiträge: 754
Registriert: So 10. Sep 2006, 20:45
Wohnort: Mainz

Re: Manifest des Evolutionären Humanismus - Kapitel doppelt

Beitragvon ostfriese » Do 13. Mär 2008, 16:46

Gute Idee. Mach noch schnell einen Screenshot von diesem Thread und lege ihn dem einzuschickenden Buch bei, dann wissen die Verantwortlichen vom Alibri-Verlag, dass sich ihr freundliches Entgegenkommen unter der einschlägigen Stammkundschaft herumsprechen wird. :^^:
Benutzeravatar
ostfriese
 
Beiträge: 1479
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 22:28
Wohnort: Eisenach

Re: Manifest des Evolutionären Humanismus - Kapitel doppelt

Beitragvon 1von6,5Milliarden » Do 13. Mär 2008, 17:00

Ari hat geschrieben: Amazon macht da halt nur sein Fernabsatzgesetzzeug.
Nein, auch Amazon ist in D an deutsche Gesetze gebunden.


Auch wenn dies hier ein offensichtlicher Fehler ist, gilt zwei Jahre Gewährleistung, denn der private Endverbraucher muss offensichtliche Fehler auch nur unverzüglich melden, wenn er ihn sieht, Anspruch übrigens gegenüber dem Verkäufer. Der Fehler ist schließlich auch nach dieser Zeit eindeutig nicht vom Kunden verursacht, eventuell mag die Sorgfaltspflicht den einwandfreien Zustand einer Ware zu überprüfen, etwas missachtet worden sein. Allerdings glaube ich nicht, dass irgend ein auch nur halbwegs seriöser Verlag so ein Buch nicht anstandslos umtauscht. (solange sich die Tassenränder und Frühstücksnachweise auf den Seiten in sehr engen Grenzen halten). Sprich: Schreibs dem Verlag.
Benutzeravatar
1von6,5Milliarden
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 5236
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 15:47
Wohnort: Paranoia

Re: Manifest des Evolutionären Humanismus - Kapitel doppelt

Beitragvon Ari » Do 13. Mär 2008, 17:12

1von6,5M hat geschrieben:Nein, auch Amazon ist in D an deutsche Gesetze gebunden.

Das hab ich nicht bestritten. Wir reden mal wieder aneinander vorbei :^^:

Ari hat geschrieben:Bei Artikeln die vom Laden waren auch wenn sie unbeschädigt sind (zumindest wenn man es nicht übetreibt). :^^: Amazon macht da halt nur sein Fernabsatzgesetzzeug.

Bei unbeschädigten Artikeln die nicht unter die Gewährleistung fallen handelt mein stationärer Buchhändler kulant. Darauf bezog sich der Satz.
Ari
 
Beiträge: 577
Registriert: So 16. Sep 2007, 18:27


Zurück zu Brights-Bewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron