Was wollen die Brights?

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon HF******* » Do 22. Mai 2008, 16:55

@Gysi: Lies doch bitte genau nach. Von Robert habe ich noch nichts religiöses gelesen, auch nicht in dieser Diskussion hier... :motz: Er lässt Dich hier auflaufen und Du läufst auch noch auf, aber richtig. :motz:

Das ist immer so ein Problem mit Vorschlägen, wenn sie als Forderung vorgetragen werden.
HF*******
 
Beiträge: 2651
Registriert: Do 19. Okt 2006, 11:59

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Gysi » Do 22. Mai 2008, 17:49

HFRudolph hat geschrieben:Das ist immer so ein Problem mit Vorschlägen, wenn sie als Forderung vorgetragen werden.
Du bist zu empfindlich. Du bist zu unsicher. Ich habe nichts gefordert, ich habe Ideen vorgebracht und danach gefragt, was euch so vorschwebt. Ich bin gleich mit dem ersten Post mit meinen Aktionen reingeplatzt, und schon war das ein Fehler gewesen. Danach hat die Gruppendynamik hier das Gesicht bekommen, das es jetzt hat. Jetzt blockst du, und nichts kommt bei dir an. Ich kann nichts erklären und richtigstellen. Es hat beinahe keinen Sinn! :nosmile:
Gysi
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 13. Mai 2008, 17:05

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Robert » Do 22. Mai 2008, 18:34

Gysi hat geschrieben:
Robert hat geschrieben:Hmm... ich trenne Dialog und Diskussion eigentlich voneinander, vielleicht deshalb mein verwundern.
Eigentlich ist eine gepflegte Diskussion ein Dialog. Den Begriff "Dialog" benutze ich, um klar zu machen, dass es um These-Antithese, den Pfad der Erkenntnis geht. Was trennst du denn da?


Ich verstehe Dialog eher in Richtung des Polylogs, auch wenn literaisch es anders ausschaut.

Ein Dialog ist in meinen Augen ein Wissensaustausch von mindestens zwei Individuen.
Eine Diskussion ist ein Meinungsaustausch.
Ein Streit ist lautes und sinnloses Gezanke.

Ich bevorzuge eigentlich einen Dialog, der auf Konsensbildung hinausläuft, seltener eine Diskussion.

Gysi hat geschrieben:
Robert hat geschrieben:Du hast ja sicherlich die drei Punkte auf der Seite gelesen, was einen Bright ausmacht, und dies ist die Schnittmenge.
Sag ich doch. Und wie kannst du dich als religiöser Mensch da einbinden?


:lachtot:

Gysi hat geschrieben:
Wenn du dich halt für die genaue Anschauung und Wünsche eines Brights interessierst, frag einfach direkt nach.
Tue ich das nicht? Ich frage dich.


Hmm... wäre mir aufgefallen, wenn du dies gemacht hättest, eher schlägst du mit Vorurteilen um dich herum.

Gysi hat geschrieben:Du bist zu empfindlich. Du bist zu unsicher. [...] Jetzt blockst du, und nichts kommt bei dir an.


Wusste garnicht, dass du HRudolph kennst. :kopfwand:

Gysi hat geschrieben:Ich habe nichts gefordert, ich habe Ideen vorgebracht und danach gefragt, was euch so vorschwebt. Ich bin gleich mit dem ersten Post mit meinen Aktionen reingeplatzt, und schon war das ein Fehler gewesen.


:lachtot: :lachtot:

Du bist hier hergekommen, hast uns ein Stück Fleisch vor die Nase geworfen und anscheinend gehofft, dass wir es fressen.

Gysi hat geschrieben:Ich suche die (zivile, dialogische) Auseinandersetzung mit den Religionen!


Diese Idee sagt überhaupt nichts aus, auch wenn es gut klingen mag, ebenso wie dein "substanzieller Dialog", den du dann wie folgend beschrieben hast:

Gläubige sind unfähig für einen Dialog, da sie nur den Weg der Predigt gehen.
Gläubige kommen in dein Forum, da sie einen Dialog wollen. (Hä? Wie nun?)
Der Dialog mit Gläubigen wird ohne jegliche Hoffnung auf "Gesundung" dieser vollzogen.
Die Atheisten im Forum besiegen eindeutig die Gläubigen im den Dialog.
etc.

Dein sogenanntes Religionsforum erscheint mir gemäß deiner Beschreibung wie ein Umerziehungslager für Gläubige. :motz:

Gysi hat geschrieben:Ich kann nichts erklären und richtigstellen.


Dies haben wir schon gemerkt.
Robert
Ansprechpartner Brights Berlin
 
Beiträge: 917
Registriert: So 27. Jan 2008, 19:37

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Peter Janotta » Do 22. Mai 2008, 21:41

Ich finde das Konzept deines Dialogforums eigentlich ganz nett.

Deinen Vorschlag für eine Zeitung sehe ich jedoch leider als nicht realisierbar an. Dafür fehlen uns einfach die Mittel und leider wird es dafür wohl auch keine sonderlich hohe Nachfrage geben. Unsere Aufgabe liegt wohl erstmal darin diejenigen, die Naturalisten sind und sich nicht für Ihre Situation im Zusammenspiel mit den Religionen interessieren, dazu zu bringen, über diesen Kontext nach zu denken.
Benutzeravatar
Peter Janotta
 
Beiträge: 1492
Registriert: Mo 26. Mär 2007, 10:53
Wohnort: Würzburg

Was wollen die Brights?

Beitragvon Gysi » Fr 23. Mai 2008, 06:42

Peter Janotta hat geschrieben:Ich finde das Konzept deines Dialogforums eigentlich ganz nett.
"Ganz nett..." Ja, danke. :mg:

Deinen Vorschlag für eine Zeitung sehe ich jedoch leider als nicht realisierbar an. Dafür fehlen uns einfach die Mittel und leider wird es dafür wohl auch keine sonderlich hohe Nachfrage geben. Unsere Aufgabe liegt wohl erstmal darin diejenigen, die Naturalisten sind und sich nicht für Ihre Situation im Zusammenspiel mit den Religionen interessieren, dazu zu bringen, über diesen Kontext nach zu denken.
Das ist die erste vernünftige, Antwort ohne Missgunstgeknurre, die ich hier bekomme. Danke schön. :^^:
Gysi
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 13. Mai 2008, 17:05

Was wollen die Brights?

Beitragvon Gysi » Fr 23. Mai 2008, 06:49

Robert hat geschrieben:[Du bist hier hergekommen, hast uns ein Stück Fleisch vor die Nase geworfen und anscheinend gehofft, dass wir es fressen.
Ich bin hierhergekommen, um von halbwegs aufgeräumten Leuten u.a. halbwegs anständig behandelt zu werden. Ich will euch nichts Böses. Ich nehme euch nichts weg. Keine Idee, keine Aktion, keinen Fressnapf - nichts! :/ Was dich zu deiner kindischen Großspurigkeit bringt, ist gewiss nicht das überzeugende Argument. Das ist was anders. :/
Gysi
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 13. Mai 2008, 17:05

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Klaus » Fr 23. Mai 2008, 07:16

Sry, Gysi, du hinterlässt aber diesen Eindruck. Du kommst hierein spaziert, mit grossen Ideen und nun macht mal. Es geht nicht um den Inhalt deiner Ideen, es geht um die Vermittlung dessen. Und da ist was schief gelaufen.
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Was wollen die Brights?

Beitragvon Gysi » Fr 23. Mai 2008, 07:44

Klaus hat geschrieben:Sry, Gysi, du hinterlässt aber diesen Eindruck. Du kommst hierein spaziert, mit grossen Ideen und nun macht mal. Es geht nicht um den Inhalt deiner Ideen, es geht um die Vermittlung dessen. Und da ist was schief gelaufen.
Ja, da ist was schief gelaufen. Ich werde hier weggebissen, als sei ich euer Feind. Was läuft da ab? Archaische Reflexe, um die Familienhöhle zu verteidigen? Ich hatte ja schon gesagt, dass ich wohl besser anders aufgetreten wäre. Ich hätte meine Finger in die Krampe meines abgesetzten Hutes krallen müssen: Hier bin ich, der Gysi aus dem Ostertor (aber schon mein Nickname ist für euch eine Anmaßung), seid ihr die großen Brights? Was bei euch entwickelt scheint, dass ist die Bereitschaft zur Selbstverliebtheit. Was weniger entwickelt scheint, das ist die Bereitschaft zur Soldarität. Hier läuft wirklich etwas schief. :/
Gysi
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 13. Mai 2008, 17:05

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Klaus » Fr 23. Mai 2008, 08:16

@Gysi, weggebissen hat dich hier keiner. Wenn hier im Forum einer weggebissen wird sieht das anders aus und klingt auch anders. Dieses Forum ist, wie jedes andere Forum auch, das virtuelle Wohnzimmer seiner Bewohner. Begebe ich mich auf fremdes Terrain, sondiere ich ersteinmal, was läuft da, wie läuft es, wer sind die Aktivisten und wie setzen sie ihre Ideen um. Ich versuche mich an die Regeln zu halten, trete fremde Türen nicht ein und sage den Besitzern des Wohnzimmers nicht, dass sie Idioten sind. Wenn ich zu dir nach Hause komme und würde so verfahren, würdest du mich mit Recht vor die Tür setzen. Anders läuft das hier auch nicht. Insofern reflektiert ein virtuelles Wohnzimmer nicht mehr und nicht weniger als die üblichen Formen im Umgang mit anderen Menschen.
Du hast Ideen, gut so. Viele vor dir sind hier aufgetaucht mit gewaltigen Ideen, haben für Unruhe gesorgt und wurden danach nicht mehr gesehen. Die Arbeit bleibt an einigen Wenigen hängen.
Wenn du eine Zeitung willst, wo ist der Entwurf? Wo sind deine schriftlich fixierten Vorstellungen zur Realisierung? Hier wird keiner auch nur einen Finger krümmen, wenn nichts da ist, als Worte. Mach es konkret und stelle es hier im Forum ein. Mach hier nicht den großen Gysi, sondern zeige wie du dich einbringen willst.
Also hör auf das virtuelle Wohnzimmer, unseres, zu beschmutzen. Du hast keine Kenntnisse über das was läuft und wer es hier realisiert, also kannst du es auch nicht beurteilen. Die Gysies kommen und gehen, das Brights-Forum bleibt. :^^:
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon El Schwalmo » Fr 23. Mai 2008, 08:22

Klaus hat geschrieben:Sry, Gysi, du hinterlässt aber diesen Eindruck. Du kommst hierein spaziert, mit grossen Ideen und nun macht mal. Es geht nicht um den Inhalt deiner Ideen, es geht um die Vermittlung dessen. Und da ist was schief gelaufen.

irgendwie erinnert mich das an den Versuch, als 'die Brights' der GWUP zeigen wollten, wie der Schwanz mit dem Hund wackelt.
Benutzeravatar
El Schwalmo
 
Beiträge: 1938
Registriert: Do 12. Jul 2007, 16:33

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon El Schwalmo » Fr 23. Mai 2008, 08:25

Klaus hat geschrieben:Du hast keine Kenntnisse über das was läuft und wer es hier realisiert, also kannst du es auch nicht beurteilen. Die Gysies kommen und gehen, das Brights-Forum bleibt. :^^:

man kann begründet vermuten, dass kaum jemand, der nicht schon länger hier ist, beurteilen kann, ob etwas läuft, genauer, ob das 'rund' läuft.

Dass das Brights-Forum bleiben konnte, hing zudem lange an einem seeeehr seidenen Faden. Es kann durchaus sein, dass die Halbwertszeit von Gysies viel größer ist als die von Brights-Foren.
Benutzeravatar
El Schwalmo
 
Beiträge: 1938
Registriert: Do 12. Jul 2007, 16:33

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Peter Janotta » Fr 23. Mai 2008, 08:26

El Schwalmo hat geschrieben:irgendwie erinnert mich das an den Versuch, als 'die Brights' der GWUP zeigen wollten, wie der Schwanz mit dem Hund wackelt.
Das war definitiv kein Versuch "der Brights" sondern maximal von einem Bright. Und was da genau abgelaufen ist, weis fast niemand von uns. Also hör' auf das ständig zu wiederholen.
Benutzeravatar
Peter Janotta
 
Beiträge: 1492
Registriert: Mo 26. Mär 2007, 10:53
Wohnort: Würzburg

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Klaus » Fr 23. Mai 2008, 08:28

El Schwalmo hat geschrieben:Dass das Brights-Forum bleiben konnte, hing zudem lange an einem seeeehr seidenen Faden. Es kann durchaus sein, dass die Halbwertszeit von Gysies viel größer ist als die von Brights-Foren.

Der Faden war so seiden nicht, die Frage war doch wohl, wo es das Forum gibt, nicht dass es das Forum gibt.
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Gysi » Fr 23. Mai 2008, 08:45

Klaus hat geschrieben: Die Gysies kommen und gehen, das Brights-Forum bleibt. :^^:
Die Brights werden eher verblassen als das Christentum oder der Islam. So sieht die Geschichte aus. Leute, die versuchen, sich mit Leidenschaft für die ehernen Menschheitsziele einzusetzen und fähig sind, sich mit ihresgleichen zu solidarisieren, wird es immer geben. Die Brights... Diese Firma kann auch nur so gut wie ihre Angestellten sein. :/
Gysi
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 13. Mai 2008, 17:05

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Klaus » Fr 23. Mai 2008, 08:55

Ok Gysi, das Forum ist Mist, die Brights Arschlöcher, arrogante Idioten, was willst du dann hier?
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Was wollen die Brights?

Beitragvon Gysi » Fr 23. Mai 2008, 08:58

Klaus hat geschrieben:Ok Gysi, das Forum ist Mist, die Brights Arschlöcher, arrogante Idioten, was willst du dann hier?
Das habe ich gesagt? Das habe ich nicht gesagt! Ich kenne euch doch nicht... Aber du wirst euch besser kennen. Oder zumindest dich. :mg:
PS.: Kasteie dich nicht so. Das bringt dich auch nicht weiter... :^^:
Gysi
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 13. Mai 2008, 17:05

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Klaus » Fr 23. Mai 2008, 09:01

Wer sagt denn, dass ich weiter kommen will. Ich habe nur die Quintessenz dessen gebracht, was aus deinen Posts hervorgeht, nicht mehr und nicht weniger. Die Fragen die ich gestellt habe kannst oder willst du nicht beantworten.
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Was wollen die Brights?

Beitragvon Gysi » Fr 23. Mai 2008, 09:16

Klaus hat geschrieben:Die Fragen die ich gestellt habe kannst oder willst du nicht beantworten.
Welche? Die Frage, was ich hier will? Also, jetzt wird der Diskussionsverlauf wirklich komisch: Die Frage hattet ihr mit schon öfters gestellt. Auf meine Frage hin, was ihr denn wollt. Aber ihr habt hinter dieser einfachen, neugierigen Frage offenbar sofort einen lauernde bis aggressive Absicht vermutet, eine ungute Absicht. Schnell fahrt ihr Misstrauen auf. Frag dich mal selber, warum.... Doch diese ungute Absicht hatte ich nie gehabt, ganz im Gegenteil! Aber jetzt werde ich in der Hoffnung getreten, endlich zu gehn! Ich schaue trotzdem noch gerne in dieses Forum rein. Weil ich neugierig bin auf das, was andere Leute tun, von denen man eigentlich annehmen sollte, dass die von der Einstellung her ähnlich gestrickt sind wie ich. Ich lerne gerne hinzu. :^^:
Gysi
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 13. Mai 2008, 17:05

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon Klaus » Fr 23. Mai 2008, 09:24

Niemand hat dich getreten zu gehen, für mich offensichtlich, du liest nicht, was andere schreiben, bzw. du liest das, was du sehen willst.
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Re: Was wollen die Brights?

Beitragvon El Schwalmo » Fr 23. Mai 2008, 09:31

Peter Janotta hat geschrieben:
El Schwalmo hat geschrieben:irgendwie erinnert mich das an den Versuch, als 'die Brights' der GWUP zeigen wollten, wie der Schwanz mit dem Hund wackelt.
Das war definitiv kein Versuch "der Brights" sondern maximal von einem Bright. Und was da genau abgelaufen ist, weis fast niemand von uns. Also hör' auf das ständig zu wiederholen.

aber alle sollten es wissen. Denn das zeigt die die massive Schwäche der Brights auf. Irgend ein Hansel spricht oder macht etwas für eine Gruppe von Menschen, ohne irgendeine Legitimation. Wenn man das kritisiert, wird einem immer gleich gesagt 'das waren doch gar nicht die Brights, sondern irgendein Hansel'.

Was sind dann eigentlich die 'Brights'? Ein paar Zeilen Programm, die jeder Naturalist unterschreibt? Oder ein paar Hansel, die irgendwas treiben, angeblich legitimiert durch diese paar Zeilen?
Benutzeravatar
El Schwalmo
 
Beiträge: 1938
Registriert: Do 12. Jul 2007, 16:33

VorherigeNächste

Zurück zu Brights-Bewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron