Woher kommt das Leben

Re: Woher kommt das Leben

Beitragvon Darth Nefarius » Sa 5. Okt 2013, 13:57

joe rosac hat geschrieben:
Darth Nefarius hat geschrieben:
joe rosac hat geschrieben:"Woher" das Leben kommt ist mit dem Verstand nicht erfassbar

Damit, dass irgendetwas mit dem "Verstand nicht erfassbar" sei, machen es sich Menschen leicht, die die Wahrheit gar nicht wissen wollen, weil ihre romantischen Phantasien gewiss nicht bestätigt werden würden.

Das mag sein, doch Fantasie sehe ich immer noch beim Verstand.

Die Fantasie ist den Regeln der Logik nicht unterworfen. Der Aspekt des Verstandes, der allenfalls noch reinspielen dürfte, wäre die Kreativität - aber das ist nicht ausreichend um zu sagen, dass der Grad an Fantasie direkt vom Verstand abhängt und alles, was der Fantasie entspringt, auch vernünftig ist.
joe rosac hat geschrieben:Etwas "nicht wissen wollen" ist auch ein Ergebnis des Verstands, für Religionsanhänger ist "nicht wissen wollen" Glaubensgrundlage, und dazu nocht oft von deren Lehren angesagt.

Nein, es ist zwar ein Mechanismus zum Selbstschutz, muss aber nur bei willensschwachen Charakteren greifen, da sie Wissen weniger gut ertragen könnten. Es ist keine Stärke, sich die Welt so zu malen, wie es einem passt, sondern sie so sehen zu wollen, wie sie ist.
Benutzeravatar
Darth Nefarius
 
Beiträge: 2625
Registriert: Di 22. Nov 2011, 16:23

Vorherige

Zurück zu Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron