Buchempfehlung (Hans Albert)

Buchempfehlung (Hans Albert)

Beitragvon Myron » Mo 4. Aug 2008, 14:04

Hans Albert:

"Joseph Ratzingers Rettung des Christentums: Beschränkungen des Vernunftgebrauchs im Dienste des Glaubens"

"Joseph Ratzinger wird im Feuilleton als Intellektueller, als kluger Kopf und einer der führenden Denker innerhalb der katholischen Theologie gehandelt. Hans Albert wirft einen Blick auf einige zentrale Texte und kommt zu dem Ergebnis, daß dem deutschen Papst dieses Etikett zu unrecht anhaftet. Der Philosoph zeigt, daß der Theologe die historisch-kritische Forschung in seinem eigenen Fach weitgehend ignoriert, daß er mit unklarer Begrifflichkeit arbeitet und grundlegenden Problemen (z.B. der Theodizeefrage) ausweicht. Der Kritik, die der ehemalige Leiter der 'Glaubenskongregation' am wissenschaftlichen Weltbild übt, bescheinigt Albert, daß sie nur deshalb plausibel erscheine, weil ein 'Zerrbild der wissenschaftlichen Forschung' zugrunde gelegt wird. Und auch die Vernunft läßt sich nur dann in den Dienst des religiösen Glaubens stellen, wenn ihr von vorneherein Fesseln angelegt werden.
In einem eigenen Kapitel setzt sich der Autor mit den Interviews des Papstes zur Frage der Rolle der Religion in einer säkularen Gesellschaft auseinander; dabei begegnet Albert seinem alten Kontrahenten Jürgen Habermas, dem er attestiert, die religionskritische Tradition der Aufklärung aufgegeben zu haben."


Siehe dazu: http://hpd.de/node/5157
Benutzeravatar
Myron
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 4808
Registriert: So 1. Jul 2007, 17:04

Re: Buchempfehlung (Hans Albert)

Beitragvon Aeternitas » So 17. Aug 2008, 16:07

Das Selbe hat er auch in : "Das Elend der Theologie" mit Hans Küng gemacht. Wirklich Genial der Mann :2thumbs:
Benutzeravatar
Aeternitas
 
Beiträge: 339
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 22:49
Wohnort: Hamburg

Re: Buchempfehlung (Hans Albert)

Beitragvon Qubit » Mo 18. Aug 2008, 22:45

Aeternitas hat geschrieben:Das Selbe hat er auch in : "Das Elend der Theologie" mit Hans Küng gemacht. Wirklich Genial der Mann :2thumbs:

Nun, im Interview findet sich allerdings - wie der Anwalt sagen würde - kein substantiierter Vortrag. Wenngleich es diesen sicher gibt und auch im Buch erfolgen mag (so hoffe ich ;-))
Benutzeravatar
Qubit
 
Beiträge: 520
Registriert: Fr 29. Jun 2007, 15:44

Re: Buchempfehlung (Hans Albert)

Beitragvon Falk » Mo 25. Aug 2008, 15:40

In Bälde erscheint eine Besprechung des besagten Buches auf dem Blog. Der Artikel müsste aber hier schon einsehbar sein.
Benutzeravatar
Falk
 
Beiträge: 754
Registriert: So 10. Sep 2006, 20:45
Wohnort: Mainz

Re: Buchempfehlung (Hans Albert)

Beitragvon Klaus » Mo 25. Aug 2008, 15:47

Erscheint in 40 Minuten =) , dann ist der Post auch erst einsehbar. Ich habe mal vom Dashboard gelesen. Ausgezeichnete Rezension. Gefällt mir gut.
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Re: Buchempfehlung (Hans Albert)

Beitragvon Falk » Mo 25. Aug 2008, 15:56

Dankeschön! :)

Ich komme über die Links auf den Artikel, aber das liegt dann vermutlich an meinen administratoralen Rechten.

Das Buch kann ich allen empfehlen, die sich für Ratzingers Denkweise interessieren, aber dessen Formulierungsgeilheit nicht selbst durchstehen wollen. Allerdings - ein Blick in die "Einführung in das Christentum" kann durchaus nicht schaden. Ist sicherlich in vielen Bibliotheken vorhanden, zumindest in kirchlich geführten.
Benutzeravatar
Falk
 
Beiträge: 754
Registriert: So 10. Sep 2006, 20:45
Wohnort: Mainz

Re: Buchempfehlung (Hans Albert)

Beitragvon Klaus » Mo 25. Aug 2008, 17:06

Ist der Titel des Buches nun "Einführung in das Christentum" oder aber wie auf dem Image, Rettung des Christentums. Das ist etwas verwirrend.
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Re: Buchempfehlung (Hans Albert)

Beitragvon Myron » Mo 25. Aug 2008, 17:57

Klaus hat geschrieben:Ist der Titel des Buches nun "Einführung in das Christentum" oder aber wie auf dem Image, Rettung des Christentums. Das ist etwas verwirrend.


"Einführung in das Christentum" ist der Titel eines Buches von Ratzinger, während "Joseph Ratzingers Rettung des Christentums" der Titel von Alberts Buch ist, worin dieser auf Ratzingers nämliches Buch kritisch eingeht.
Benutzeravatar
Myron
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 4808
Registriert: So 1. Jul 2007, 17:04

Re: Buchempfehlung (Hans Albert)

Beitragvon Klaus » Mo 25. Aug 2008, 18:45

Aha, Danke
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets


Zurück zu Religion & Spiritualität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron