Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon pariparo » Di 23. Sep 2008, 09:35

Theologieprofessor in „Geo kompakt“: Religion wird an Gewicht gewinnen

Im Blick auf Afrika schreibt Graf, dort habe es vor 100 Jahren etwa zehn Millionen Christen und 35 Millionen Muslime gegeben: „Heute zählt man dort 330 Millionen Muslime und 350 Millionen Christen vor allem südlich der Sahara.“ In China gebe es inzwischen vermutlich mehr als 100 Millionen Christen.


Graf zufolge nimmt Europa in religiöser Hinsicht eine Sonderrolle ein.
Hier kenne man Atheisten, Agnostiker und Glaubenferne, „die den überlieferten kirchlichen Symbolsprachen und Riten nichts mehr abgewinnen können“.
...und das ist auch gut so :^^:

Er rechnet damit, dass Religion auch in Zukunft weiter an Gewicht gewinnen wird, allein aus demographischen Gründen: „Die besonders Frommen zeugen in allen Weltteilen und in allen Religionen mehr Kinder als andere.“
Kein Wunder... gilt doch der Coitus interruptus als extrem unsicher :lachtot:

http://www.kath.net/detail.php?id=20895
Benutzeravatar
pariparo
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 11:43
Wohnort: Berlin

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon ganimed » Di 23. Sep 2008, 18:42

Es ist ärgerlich aber ich fürchte, es läuft tatsächlich auf eine Vermehrungsschlacht hinaus. Wenn man bedenkt, wie stark Kinder in Sachen Glauben von den Eltern beeinflusst werden. Ich meine noch letztens bei Dawkins gelesen zu haben, dass nur 12% der Kinder sich vom elterlichen Glaubenssystem lösen.
Rein rechnerisch werden Atheisten also immer die Minderheit bleiben.

Ich hätte ja sonst immer gedacht, dass Schulen, also eine gute Bildung, den Anteil an Atheisten und Vernünftigen sofort stark erhöht. Aber mit Schulen kann man wohl zu wenig Geld verdienen, so dass man befürchten muss, dass da in weiten Teilen der Welt keine Verbesserung im Bildungssektor zu erwarten ist. Schade eigentlich.
Benutzeravatar
ganimed
 
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 23. Aug 2008, 22:35

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon 1von6,5Milliarden » Di 23. Sep 2008, 22:58

Nun ja, die Zahlen sagen jetzt nicht wirklich viel aus. Außer dass der Anteil der Christen schneller als der der Moslems gewachsen ist. Ansonsten sind die Zahlen ziemliche Schei....
1950 z.B. hatte Afrika insgesamt nur ca. 200 Millionen Einwohner, heute eine knappe Milliarde (laut Wikipedia ca. 925 Millionen) und vor hundert Jahren waren es insgesamt nur ca. 90 Millionen.
Also wäre der prozentuale Anteil der Moslems ungefähr gleich geblieben (eher gesunken), der der Christen hätte sich "nur" verdreieinhalbfacht und nicht wie die absoluten Zahlen eine Ver-35-fachung vorgaukeln. Um es noch ordentlicher zu werten, müsste man untersuchen in welchen Staaten bzw. Regionen sich der Anteil wie verändert hat, um einen Missionierungserfolg zu erkennen. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass gerade noch vor 100 Jahren durchaus genozidmäßig "missioniert" wurde und bis Ende der Kolonialzeit großflächig weiterhin teilweise "mit der Waffe missioniert" wurde, also die christlichen Kolonialstaaten die "heidnischen" Eingeborenen (und eben besonders die "heidnischen" und weniger die schon bekehrten) bekämpft, "umerzogen" oder sonstwas haben. Dass das Pillen-, Kondom- und Abtreibungsverbot auch eine gewisse Rolle spielt, darf auch nicht der Missionierung zugeschlagen werden.
Trotzdem bin ich mir schon recht sicher, die missionieren dort schon sehr, sehr eifrig.

@ ganimed: ich glaube nicht das katholische, Ordens- oder sonstwie christlich-konfessionelle Schulen den Anteil von Agnostikern und Atheisten signifikant erhöhen, vorallem wenn sonst wenig nicht-kirchlich-gefilterte Informationen durchdringen. Die Kirche wissen schon, wo sie (auch unser) Geld investieren müssen, sie sind (leider) nicht so blöd.
Benutzeravatar
1von6,5Milliarden
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 5236
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 15:47
Wohnort: Paranoia

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon stine » Mi 24. Sep 2008, 07:17

1von6,5Milliarden hat geschrieben:Dass das Pillen-, Kondom- und Abtreibungsverbot auch eine gewisse Rolle spielt, darf auch nicht der Missionierung zugeschlagen werden.
Trotzdem bin ich mir schon recht sicher, die missionieren dort schon sehr, sehr eifrig.

Wenn Religionsgegner auf solcherlei "verbotenen" Verhütungshilfen herumhacken, dann vergessen sie leider stets zu erwähnen, dass in diesem Zusammenhang auch immer vom "gewissenhaften Umgang mit der Sexualität" gesprochen wird.
Das heißt schlicht und einfach: "Er" kann auch mal in der Hose bleiben :^^: .

LG stine
Benutzeravatar
stine
 
Beiträge: 8022
Registriert: Do 27. Sep 2007, 08:47

OT

Beitragvon 1von6,5Milliarden » Mi 24. Sep 2008, 07:46

Ist schon richtig, doch hat in der Praxis fast keine Auswirkung. siehe Familie Palin, mit Pille und/oder Kondom wäre es wohl nicht passiert, jedensfalls hätte niemand von der Aktivität erfahren. Ob eine Ehefrau (von wem auch immer) 1-2 oder 10-12 Kinder bekommt, hat wenig mit der erlaubten sexuellen Aktivität, aber viel mit Kondom und Pille zu tun. Die Triebhaftigkeit des Menschen an sich lässt sich weniger leicht beeinflussen, als das Drumherum..
wertungsfrei:
Sicherlich hat die "sexuelle Revolution" etwas mehr (körperliche) Liebe der Menschheit gebracht, aber vorallem, dass dies nicht mehr so verheimlicht werden muss. Kann und darf man aber nicht ohne Beachtung weitere Einflussfaktoren beurteilen. Geordnete Regeln lasse sich auch und insbesondere auch besser und vernünftiger ohne die schräge Ideologie der (christlichen) Religion (der christlichen Kirchen) verwirklichen. Auswüchse (in welche Richtung auch immer) sind leider einfach menschlich und eher keine Auswirkung der Vernunft (auch wenn manchmal eher perfider Logik).
Benutzeravatar
1von6,5Milliarden
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 5236
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 15:47
Wohnort: Paranoia

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon stine » Do 25. Sep 2008, 07:16

Nochmal OT

Ob die kleine Palin ein uneheliches Kind zur Welt bringt oder nicht, ist sicher kein Übel.
Übel ist die steigende AIDS-Rate weltweit und die hat sicher damit zu tun, dass Selbstbeherrschung für mancheinen ein noch nie gehörtes Fremdwort geblieben ist.
Die hohe Geburtenrate in Bürgerkriegsländern mit Hungersnöten und Krankheiten ist sicherlich die Folge mangelnder Aufklärung. Ob hier eine Hubschrauberladung mit Kondomen Abhilfe schaffen könnte, halte ich für fraglich.

LG stine
Benutzeravatar
stine
 
Beiträge: 8022
Registriert: Do 27. Sep 2007, 08:47

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon pariparo » Do 25. Sep 2008, 08:16

stine hat geschrieben:Wenn Religionsgegner auf solcherlei "verbotenen" Verhütungshilfen herumhacken, dann vergessen sie leider stets zu erwähnen, dass in diesem Zusammenhang auch immer vom "gewissenhaften Umgang mit der Sexualität" gesprochen wird.
Das heißt schlicht und einfach: "Er" kann auch mal in der Hose bleiben :^^: .LG stine


Ah, ja... ich versuche gerade mir das bildlich vorzustellen: stine als Missionarin in bspw. Angola (ca. 50% Katholiken, die Sterblichkeitsrate von Kindern unter fünf Jahren ist die zweithöchste der Welt). "Du lassen "ihn" in Hose, besser beten zu Gott, dann nix viele Kinder und nix Aids." :kopfklatsch:
Benutzeravatar
pariparo
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 11:43
Wohnort: Berlin

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon Qubit » Do 25. Sep 2008, 09:10

stine hat geschrieben:Das heißt schlicht und einfach: "Er" kann auch mal in der Hose bleiben :^^: .


Was soll der "Lümmel" dort?.. auf ihn wartet Arbeit ;-)

"Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet"
Benutzeravatar
Qubit
 
Beiträge: 520
Registriert: Fr 29. Jun 2007, 15:44

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon pariparo » Do 25. Sep 2008, 10:04

stine hat geschrieben:Nochmal OT

Ob die kleine Palin ein uneheliches Kind zur Welt bringt oder nicht, ist sicher kein Übel.
Übel ist die steigende AIDS-Rate weltweit und die hat sicher damit zu tun, dass Selbstbeherrschung für mancheinen ein noch nie gehörtes Fremdwort geblieben ist.
Die hohe Geburtenrate in Bürgerkriegsländern mit Hungersnöten und Krankheiten ist sicherlich die Folge mangelnder Aufklärung. Ob hier eine Hubschrauberladung mit Kondomen Abhilfe schaffen könnte, halte ich für fraglich.

LG stine



Bild
Benutzeravatar
pariparo
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 11:43
Wohnort: Berlin

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon stine » Do 25. Sep 2008, 10:29

Wenn auch der sorgsame Umgang mit der Sexualität bei manchem Verständnisprobleme hervorruft, so ist doch wenigstens das Prinzip verstanden.
Das ist doch schon mal was!

LG stine
Benutzeravatar
stine
 
Beiträge: 8022
Registriert: Do 27. Sep 2007, 08:47

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon pariparo » Do 25. Sep 2008, 10:40

stine hat geschrieben:Wenn auch der sorgsame Umgang mit der Sexualität bei manchem Verständnisprobleme hervorruft, so ist doch wenigstens das Prinzip verstanden.
Das ist doch schon mal was!

LG stine


Hast Du denn das Prinzip verstanden, liebe stine? :skeptisch:
Benutzeravatar
pariparo
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 11:43
Wohnort: Berlin

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon pariparo » Do 25. Sep 2008, 10:43

...der hier hat es offensichtlich auch nicht verstanden
Washington – Priester Gerald Pointer (48) ließ sich in einem Stall bei Seattle (USA) von einem Hengst besteigen. Der Gottesmann erlitt dabei einen Dickdarmriss, starb an den Folgen. Der Priester ließ den Tiersex von LKW-Fahrer James Tait (54) filmen. Dem Mann drohen jetzt 5000 Dollar Geldstrafe. Tiersex ist im Bundesstaat Washington nicht verboten.
Quelle: BILD, 24.10.05
:lachtot:
Benutzeravatar
pariparo
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 11:43
Wohnort: Berlin

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon stine » Do 25. Sep 2008, 10:53

Lieber pariparo,

was soll ich dazu sagen?
Auswüchse (sofern sie überhaupt der Wahrheit entsprechen!) als Regelfall darzustellen ist sozusagen der letzte Versuch, nicht wahr? :/

LG stine
Benutzeravatar
stine
 
Beiträge: 8022
Registriert: Do 27. Sep 2007, 08:47

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon pariparo » Do 25. Sep 2008, 11:18

Gleicherweise muß, wie das kirchliche Lehramt des öfteren dargetan hat, die direkte, dauernde oder zeitlich begrenzte Sterilisierung des Mannes oder der Frau verurteilt werden.
Ebenso ist jede Handlung verwerflich, die entweder in Voraussicht oder während des Vollzugs des ehelichen Aktes oder im Anschluß an ihn beim Ablauf seiner natürlichen Auswirkungen darauf abstellt, die Fortpflanzung zu verhindern, sei es als Ziel, sei es als Mittel zum Ziel.
(Papst Paul VI. in seiner Enzyklika „Humanae Vitae)

:krank:

Vielleicht wird uns hier klar, warum wir vorhin auf den engen Zusammenhang des Weibes mit dem Tier aufmerksam machten: Sexualität führt zur Bestialität.
(Bischof Rudolf Graber zur Sexualkunde in Schulen, 1980)
Benutzeravatar
pariparo
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 11:43
Wohnort: Berlin

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon pariparo » Do 25. Sep 2008, 11:32

stine hat geschrieben:Lieber pariparo,

was soll ich dazu sagen?
Auswüchse (sofern sie überhaupt der Wahrheit entsprechen!) als Regelfall darzustellen ist sozusagen der letzte Versuch, nicht wahr? :/

LG stine


Religionen haben nun mal eine krankhafte Einstellung zur Sexualität... das ist der Regelfall :crazy:
Benutzeravatar
pariparo
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 11:43
Wohnort: Berlin

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon pariparo » Do 25. Sep 2008, 12:04

stine hat geschrieben:...dass Selbstbeherrschung für mancheinen ein noch nie gehörtes Fremdwort geblieben ist...

Apropos "Selbstbeherrschung"... wie steht es mit Deiner? Sex vor der Ehe, gleichgeschlechtliche Beziehungen/Phantasien, Selbstbefriedigung, Verhütung etc. Tabuthemen? Mit uns kannst darüber sprechen, liebe stine! :yes:
Benutzeravatar
pariparo
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 16. Mai 2007, 11:43
Wohnort: Berlin

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon stine » Do 25. Sep 2008, 12:36

Glücklicherweise benötige ich keine Psychotherapeuten. Auch deswegen, weil ich ein fröhlicher, ehrlicher, ausgeglichener Mensch mit natürlicher Sexualität und vielseitigen Interessen bin. Ich les auch mal gerne zwischendurch ein gutes Buch... (Und immer dran denken: Schlimm ist, wer Schlimmes dabei denkt!)

Aber wenn ich mal Bedarf habe... dann gerne! :yes:

LG stine
Benutzeravatar
stine
 
Beiträge: 8022
Registriert: Do 27. Sep 2007, 08:47

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon Mark » Mi 1. Okt 2008, 09:37

stine hat geschrieben:Glücklicherweise benötige ich keine Psychotherapeuten. Auch deswegen, weil ich ein fröhlicher, ehrlicher, ausgeglichener Mensch mit natürlicher Sexualität und vielseitigen Interessen bin. Ich les auch mal gerne zwischendurch ein gutes Buch... (Und immer dran denken: Schlimm ist, wer Schlimmes dabei denkt!)

Aber wenn ich mal Bedarf habe... dann gerne! :yes:

LG stine


Aber ein wenig Aufklärung über die menschliche Natur kann nicht schaden. Es gibt keine "Selbstbeherrschung". Entweder man macht was man will, oder man wird von Aussen behindert (so ist es bei den Gesunden Menschen). Alles dazwischen ist shizophren, und wer mit sich selber im Clinch liegt weil er Triebe hat die er nicht ausleben MÖCHTE, der IST shizophren und unausgeglichen. Man sieht ja bei den vielen Pfaffen wieviel "Selbstbeherrschung" ein Mensch ausüben kann, wenn ein Trieb zu lange unterdrückt wird, und wegen religiöser Schwachsinnsphrasen proffessionelle Hilfe nicht in Anspruch genommen wird, bzw das Lesen der Bibel schon als proffessionelle Hilfe mißverstanden wird.
Benutzeravatar
Mark
 
Beiträge: 1683
Registriert: Do 30. Nov 2006, 18:19
Wohnort: München

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon stine » Mi 1. Okt 2008, 12:51

Mark hat geschrieben:Es gibt keine "Selbstbeherrschung". Entweder man macht was man will, oder man wird von Aussen behindert (so ist es bei den Gesunden Menschen). Alles dazwischen ist shizophren, und wer mit sich selber im Clinch liegt weil er Triebe hat die er nicht ausleben MÖCHTE, der IST shizophren und unausgeglichen.
Hallo Mark, Urlaub beendet?
Für dich ist also Selbstbeherrschung ein erfundenes Wort für einen nicht durchführbaren Zustand?

Der eigene Charakter zählt wohl bei dir auch zu den Behinderungen von außen?
Also mein Charakter verhindert öfter mal, dass ich unbeherrscht agiere. Auch wenn ich´s von außen her dürfte.

LG stine
Benutzeravatar
stine
 
Beiträge: 8022
Registriert: Do 27. Sep 2007, 08:47

Re: Christentum missioniert erfolgreicher als der Islam

Beitragvon ganimed » Mi 1. Okt 2008, 20:17

Ich meine auch, dass es in Wirklichkeit keine Selbstbeherrschung gibt.
Ob ich etwas tue, entscheidet sich in meinem Gehirn in etwa nach folgender Formel:
x = Summe(Vorteile) - Summe(Nachteile)
Ist x>0, dann tue ich es. Ich kann gar nicht anders.
Was soll, angesichts dieser Rechnung, also Selbstbeherrschung sein?

Wenn doch nur mehr Menschen Informatiker wären, dann würde auch weniger Unsinn in der Welt sein.
Benutzeravatar
ganimed
 
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 23. Aug 2008, 22:35

Nächste

Zurück zu Religion & Spiritualität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron