Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon Klaus » Do 28. Aug 2008, 16:04

Typisch, man bekommt ein Wort vorgegeben und landet dann bei Titanic und Monat Mai. Was hat das alles noch mit den Brights zu tun?
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon sapere aude » Do 28. Aug 2008, 16:10

Fassen wir noch einmal zusammen:

Auf der brights.net-Seite steht: "The noun form of the term bright refers to a person whose worldview is naturalistic--free of supernatural and mystical elements."

Wir haben daraufhin ausführlich über das Satzglied: "The noun form of the term bright..." diskutiert.

Ich habe daraufhin den Begriff, das Wort, den Ausdruck "term" als "Begriff" übersetzt, gemeint habe ich dabei keine wie auch immer geartete linguistische, logische oder gar theologische Bedeutung von Begriff, sondern zunächst bedeutungsfreies Wort, Ausdruck oder Terminus - gemäß der Übersetzung des Wortes "term" nach dem Online-Wörterbuch LEO.

Ich hoffe, das trägt zur Auflösung unserer Mißverständnisse bei.
Benutzeravatar
sapere aude
Ansprechpartner Brights Thüringen
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 14:17
Wohnort: Thüringen

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon Myron » Do 28. Aug 2008, 16:33

sapere aude hat geschrieben:Ich habe daraufhin den Begriff, das Wort, den Ausdruck "term" als "Begriff" übersetzt, gemeint habe ich dabei keine wie auch immer geartete linguistische, logische oder gar theologische Bedeutung von Begriff, sondern zunächst bedeutungsfreies Wort, Ausdruck oder Terminus - gemäß der Übersetzung des Wortes "term" nach dem Online-Wörterbuch LEO.


Eines trägt besonders zur Vermeidung von Missverständnissen bei: die Verwendung von Wörtern, die das Gemeinte wiedergeben!
Benutzeravatar
Myron
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 4808
Registriert: So 1. Jul 2007, 17:04

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon Myron » Do 28. Aug 2008, 19:28

Myron hat geschrieben:@sapere aude:
Für dich ist die ganze Diskussion offensichtlich nichtig; doch was du zu verkennen scheinst, ist, dass uns unser Name "die Brights" ein echtes Public-Relations-Problem beschert hat!


"How could anyone hear the label 'bright' and think anything but that atheists were claiming to be smarter than everyone else? As ABC News.com commentator John Allen Paulos remarked of the 'brights' campaign, 'I don't think a degree in public relations is needed to expect that many people will construe the term as smug, ridiculous, and arrogant.'
(...) My guess is that Dennett, Dawkins, and the original 'brights' proponents simply didn't realize that in order to introduce a concept like this, one needs to do polling, message testing, focus groups, the works. You can't just go on ungrounded inspiration."


(http://www.csicop.org/doubtandabout/brights)

Tja, Futrell & Geisert wären wohl wirklich gut beraten gewesen, wenn sie vor der Einführung von "bright" eine Umfrage durchgeführt hätten, um herauszufinden, wie dieser neue Begriff als Alternative zu "atheist" in der Öffentlichkeit ankommt.
Dann hätten sie vermutlich davon Abstand genommen.
Benutzeravatar
Myron
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 4808
Registriert: So 1. Jul 2007, 17:04

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon sapere aude » Do 28. Aug 2008, 20:07

So perhaps future atheist message crusaders should describe themselves and their brethren as humble, rather than angry or sneering or super smart. In addition, perhaps atheists should associate themselves more with universal human feelings of sympathy, joy, and even vulnerability, rather than cold rationality and relentless inquisitiveness. I'm not sure, but I do know one thing -- something that we all learned in high school. The "bright" kids aren't always the ones with the most friends, and nobody -- nobody -- likes a smart ass.
(http://www.csicop.org/doubtandabout/brights)


That's why we're here :computer:
Benutzeravatar
sapere aude
Ansprechpartner Brights Thüringen
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 14:17
Wohnort: Thüringen

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon Fabsun » So 28. Dez 2008, 05:30

Moin allerseits!

Mir gefällt der Begriff "Die Verständigen". Der hat nicht so einen esoterischen Beigeschmack wie die Begriffe, die sich, in welcher Weise auch immer, auf "Licht" beziehen und ist, meiner Meinung nach, etymologisch auch noch zu rechtfertigen.
Musste beim lesen des Threads irgendwie an "Wonko den Verständigen" aus einem der "Per Anhalter durch die Galaxis" Bücher denken.
Der hat da, nachdem er auf einer Packung Zahnstocher eine Gebrauchsanweisung gefunden hat, ein Irrenhaus für die ganze Welt gebaut. Also, einfach ein normales Haus, bloß von Innen nach Außen gekrempelt.
Er lebt dann da "in" diesem Haus und dadurch natürlich "außerhalb" des Irrenhauses "Welt".
Es gibt so Momente, da geht es mir ähnlich. :santagrin:

Dazu hat mir Google dann noch einen interessanten Bibelvers ausgespuckt. Achtung, jetzt wird's pathetisch:

"Und die Verständigen im Volk werden vielen zur Einsicht verhelfen; darüber werden sie verfolgt werden mit Schwert, Feuer, Gefängnis und Raub eine Zeitlang."
Daniel 11:33


Und mit diesem ersten Beitrag melde ich mich hier mal als Mit-Bright an und wünsche allen schon mal schöne Feiertage und nen guten Rutsch etc... :2thumbs:
Fabsun
 
Beiträge: 1
Registriert: So 28. Dez 2008, 03:39

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon Myron » So 28. Dez 2008, 06:00

Zunächst einmal:

Herzlich willkommen!
:brights:

(Glückwunsch! Du bist unser 800. Mitglied!)

Fabsun hat geschrieben:Mir gefällt der Begriff "Die Verständigen". Der hat nicht so einen esoterischen Beigeschmack wie die Begriffe, die sich, in welcher Weise auch immer, auf "Licht" beziehen und ist, meiner Meinung nach, etymologisch auch noch zu rechtfertigen.


Im grimmschen Wörterbuch ist als allgemeine Bedeutung von "verständig" "Verstand habend und an den Tag legend" angegeben. Ich fürchte, mit der Bezeichnung "die Verständigen" würden wir unseren (unverdientermaßen) schlechten Ruf, wir hielten uns überheblicherweise für schlau und alle anderen für doof, auch nicht loswerden.

Fabsun hat geschrieben:Dazu hat mir Google dann noch einen interessanten Bibelvers ausgespuckt. Achtung, jetzt wird's pathetisch:
"Und die Verständigen im Volk werden vielen zur Einsicht verhelfen; darüber werden sie verfolgt werden mit Schwert, Feuer, Gefängnis und Raub eine Zeitlang."
Daniel 11:33


Matthäus 5.14-16: "Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind. So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen."

Vieleicht lautet die richtige Übersetzung ja: "Ihr seid die Brights der Welt." ;-)
Im Ernst, wie ich inzwischen denke, täten wir uns wohl wirklich keinen Gefallen, der Bezeichnung "Bright" eine deutschsprachige Bezeichnung offiziell an die Seite zu stellen.
Benutzeravatar
Myron
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 4808
Registriert: So 1. Jul 2007, 17:04

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon Thales » Di 13. Jan 2009, 17:57

Am Besten gefällt mir "Die Hellen". Das kommt dem Original ziemlich nahe. Es stellt auch keinen Alleinvertretungsanspruch für Intelligenz dar. Ausserdem passt es gut zu politischen Farben, e.g. die Grünen, die Roten, die Schwarzen.
Die Wahrscheinlichkeit der Akzeptanz ist am größten, da die Übersetzung am wenigsten erklärungsbedürftig ist.
Thales
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 13. Jan 2009, 17:49

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon folgsam » Di 13. Jan 2009, 18:12

Hallo und Herzlich Willkommen Thales!

:brights: (ich bin mal so frei und klau das von dir, Myron)


Ich denke, es wäre am besten den Begriff unübersetzt stehen zu lassen, dem englischen Original zumindest keinen offiziellen deutschen nebenzustellen.

Wenn jemand unbedingt drauf pocht und fragt: wie würdest du es denn übersetzen? dann wäre Die Hellen wohl auch meine Wahl.
Benutzeravatar
folgsam
 
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 16:18

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon Sentient6 » Mi 25. Mär 2009, 15:30

Wie wärs denn mit der Übersetzung von "the Brights Movement" ganz einfach als "die Licht Bewegung". Ist zwar ein bisschen abgeändert und keine Übersetzung des alleinstehenden Begriffs "ein Bright", allerdings könnte man dann eben noch dazusagen, dass es sich auf die Lichtmetaphorik der Aufklärung bezieht.

Ist ja davon abgesehen kein Problem auf die Frage "Was ist denn eine geeignete Übersetzung für 'Bright' als Substantiv?" zu antworten "Die Übersetzung ist schwierig und auch nicht gewünscht, aber am ehesten würde ich 'the Brights Movement' als 'die Licht Bewegung' bezeichnen."
Benutzeravatar
Sentient6
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 17. Mär 2009, 13:54

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon 1von6,5Milliarden » Mi 25. Mär 2009, 16:02

1) (subjektiv) "Die Licht Bewegung" (unter Berücksichtigung der grundlegenden Regeln der deutschen Rechtschreibung "die Licht-Bewegung" ) klingt aber schon recht esoterisch oder mystisch, elitär *sorry*
2) Es geht weniger darum, was man als Übersetzung anbietet, wenn jemand fragt, denn dann kann man sagen "Geht nicht, gibts nicht, ist nicht vorgesehen, ...".
3) Es geht eher darum, wie verhindert man eine falsche Übersetzung - ich glaube dies ist leider aber nicht möglich (s.z., man Danke den Namensschöpfern).
"Böse Geister" werden es sowieso tun, genauso wie "brighte" Forenteilnehmer (ich schließe mich da nicht grundsätzlich aus) ja auch mal ihre Spielchen mit Namen und Bezeichnungen z.B. der katholischen Kirche machen. Eine halbwegs gute Standardantwort dann(!) wäre (m.E.) gesucht.


Insofern:
Sentient6 hat geschrieben:"Die Übersetzung ist schwierig und auch nicht gewünscht"
:up: und nicht mehr. Durch diesen sauren Apfel müssen die (deutschen) Brights wohl gehen. (frei nach Schiller + Volksmund)
Benutzeravatar
1von6,5Milliarden
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 5236
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 15:47
Wohnort: Paranoia

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon HF******* » Mi 25. Mär 2009, 21:19

Hört mit diesem Unfug auf.

Ich kann mich nicht erinnern, dass mich schon mal jemand nach einer Übersetzung gefragt hätte. Bei anderen Begriffen fragt auch keiner: Service Center = Bedienungs Zentrum, Monitor=Bildschirm, Surfen = Stehsegeln, Internet = Zwischennetz und vielerlei mehr.

Wenn jemand fragt, will er meistens wissen, was sich dahinter verbirgt und was jemand macht. Da würde sich anbieten, dass man jemandem erst erzählt, was man vertritt und dann von dem Label berichtet - umgekehrt macht man es doch nur, wenn man annimmt, dass sowieso jeder weiß, wer ein Bright ist.
HF*******
 
Beiträge: 2651
Registriert: Do 19. Okt 2006, 11:59

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon stine » Do 26. Mär 2009, 07:57

HFRudolph hat geschrieben: Surfen = Stehsegeln
Bei mir ist Surfen = Sitzklicken! :mg:

LG stine
Benutzeravatar
stine
 
Beiträge: 8022
Registriert: Do 27. Sep 2007, 08:47

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon lorenz » Sa 28. Mär 2009, 16:31

Was man sich mit dem Begriff aufhalst, war ja wohl (hoffentlich) von Anfang an klar. Jetzt gibt es vermutlich nur noch den Ausweg der Selbstironie! Man übersetze als "die Schlauberger" und nehme gefälligst die leichten Kopfschmerzen in kauf, sie sind ja wohl verdient...
Benutzeravatar
lorenz
 
Beiträge: 289
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 13:36
Wohnort: middle world

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon HF******* » Mo 30. Mär 2009, 14:48

Also Brights ist nun gar nicht so schlecht. Wir haben unseren Stammtisch in Hamburg immer als Stammtisch der fröhlichen Gottlosen laufen lassen, wobei auch das eigentlich gerade eine Bezeichnung war, von der wir weg wollten, hin zu einer Bezeichnung, die mehr aussagt als nur der Atheismus.

Hinter dem Begriff der Brights steht eine Vorstellung von der gesamten Welt, eine naturalistische Vorstellung, und das ist das eigentliche einende Element.
HF*******
 
Beiträge: 2651
Registriert: Do 19. Okt 2006, 11:59

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon lorenz » Di 31. Mär 2009, 09:11

"Fröhliche Gottbefreite"? :kg:
Benutzeravatar
lorenz
 
Beiträge: 289
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 13:36
Wohnort: middle world

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon Schrödingers Kater » So 5. Apr 2009, 14:52

Hallo erstmal von einem Neuen...

Ich selbst bezeichne mich, zumindest bis mir oder einem anderen etwas Besseres einfällt, als Naturalisten - ein Wort ohne große negative Konnotationen (das Schlimmste, was mir bisher passierte, war, dass man mich für einen FKK-Anhänger hielt...).
Die hier vorgestellten Eindeutschungen fand ich nachgerade gruselig. Nur mit vorgehaltener Waffe könnte man mich dazu zwingen, mich einen 'Lichtvollen' etc. zu nennen... Ich versichere Euch: außerhalb dieses weltanschaulichen Biotops (um nicht zu sagen 'Ghettos') macht sich jemand, der sich hinstellt und todernst sagt: 'Ich bin ein Lichtvoller!' unwiderruflich und endgültig zum Deppen. So problematisch 'Bright' im englischen Sprachraum ist: damit würde man noch einen draufsetzen.

Bei der Selbstbezeichnung 'Bright' sehe ich andere Probleme:
zum einen finde ich Dennetts Verteidigung des Begriffes (der Nicht-Bright braucht sich nicht für 'dim' zu halten, sondern mag sich als 'super' verstehen, genauso, wie der Nicht-Gay sich als 'straight' bezeichnet und nicht als 'glum') sprachlich nicht überzeugend.
Was aber entscheidender ist: alle Versicherungen, man wolle mit dem Begriff bright nicht andere als dümmer denunzieren, sind reine Makulatur, solange Dawkins rumrennt und jedem erzählt, es sei zweifelsfrei bewiesen, Intelligenz und der Hang zum Atheismus würden stark korrelieren...
Benutzeravatar
Schrödingers Kater
 
Beiträge: 37
Registriert: So 5. Apr 2009, 09:57

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon HF******* » So 5. Apr 2009, 17:46

Macht Dawkins das? Oder differenziert er nicht doch genauer?
… Wir Brights behaupten nicht, bright im Sinne von intelligent zu sein, genauso wenig, wie die Schwulen behaupten, gay im Sinne von erfreut zu sein. …


Es ist tatsächlich ein Problem, dass sich bestimmte Personen hinstellen, sich als Bright bezeichnen, sich dann aber nicht an die Prinzipien halten.
http://brights-deutschland.de/index.php?option=com_content&task=view&id=27&Itemid=34

Diese Personen verhalten sich zu einem gewissen Grad widersprüchlich. Werbung machen sollten wir mit ihnen jedenfalls nicht… Ich habe etwa Dawkins und Schmidt-Salomon von Brights-Hamburg.de entfernt.

@Schrödingers-Kater: Ansonsten stimme ich fast vollständig zu. Ach: Herzlich willkommen auch!
HF*******
 
Beiträge: 2651
Registriert: Do 19. Okt 2006, 11:59

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon Schrödingers Kater » Mo 6. Apr 2009, 09:34

HFRudolph hat geschrieben:Macht Dawkins das? Oder differenziert er nicht doch genauer?
… Wir Brights behaupten nicht, bright im Sinne von intelligent zu sein, genauso wenig, wie die Schwulen behaupten, gay im Sinne von erfreut zu sein. …


Ich habe inzwischen verschiedene Interviews mit ihm gehört (vermutlich hier: http://www.reitstoen.com/dawkins.php oder auf RichardDawkins.net), wo er eine Mensa-(Meta?)Studie zitiert, aus der sich ein Zusammenhang zwischen Intelligenz und Neigung zu Atheismus ergibt.
Das lässt dann natürlich den Schluss zu, dass Brights - da 'Atheisten' - eben auch durchschnittlich intelligenter sind, auch wenn er das nicht explizit behauptet...

Im Grunde schätze ich Dawkins übrigens durchaus, auch wenn ich verstehe, dass man ihm manchmal den Vorwurf macht, Vertreter eines 'evangelical atheism' zu sein.
Benutzeravatar
Schrödingers Kater
 
Beiträge: 37
Registriert: So 5. Apr 2009, 09:57

Re: Deutsche Übersetzung von "the Brights"

Beitragvon HF******* » Mo 6. Apr 2009, 13:34

Vielen Dank für den Link, leider kann ich momentan keinen Ton hören.

Der Vorwurf an Dawkins als „evangelikalen Atheisten“ ist nicht ganz unberechtigt, im Kern kritisiert er die Bereiche etwa der christlichen Religion, welche die Aussagen der Bibel wörtlich und nicht sinnbildlich nehmen. Für den Rest erübrigt sich ja eigentlich auch die Kritik, denn die sind meistens nur inkonsequent und verschleiern die Gefahr, die stets durch die Möglichkeit wörtlicher Auslegung besteht - ganz grob ausgedrückt.
HF*******
 
Beiträge: 2651
Registriert: Do 19. Okt 2006, 11:59

VorherigeNächste

Zurück zu Brights-Bewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste