Selbstgeißelung

Re: Selbstgeißelung

Beitragvon HF******* » Mo 22. Sep 2008, 11:24

pinkwolf hat geschrieben:Das ist bisher meines Wissens nur bei Menschenaffen und Delphinen nachgewiesen, die sich im Spiegel wiedererkennen.

Und bei Elstern...

Dass ein Wesen nicht die Fähigkeit hat, sich im Spiegel zu erkennen, bedeutet nicht zwangsläufig, dass das Wesen sich nicht seiner selbst bewusst wäre. Es kennt möglicherweise nur seinen eigenen Körper nicht.
HF*******
 
Beiträge: 2651
Registriert: Do 19. Okt 2006, 11:59

Re: Selbstgeißelung

Beitragvon ganimed » Mo 22. Sep 2008, 12:09

Stimmt. Das Experiment mit dem Spiegel zeigt eigentlich nur, ob man die Zuordnung vom Ich auf den eigenen Körper schafft. Wenn man dabei versagt, könnte man trotzdem über ein Selbstbewusstsein verfügen, es nur nicht dem eigenen Körper zuordnen (was dann aber vermutlich als relativ unwahrscheinlich eingeordnet wird).

Den Spielgeltest haben übrigens auch Elefanten bestanden, wie ich letztens las.

Und dass ein Selbstgeißeler ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein hat, befähigt ihn eigentlich erstmal nur dazu, in einem komplexen Sozialgefüge zu funktionieren. Selbstbewusstsein ist noch kein Indikator für freien Willen oder Schuldfähigkeit.
Benutzeravatar
ganimed
 
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 23. Aug 2008, 22:35

Re: Selbstgeißelung

Beitragvon 1von6,5Milliarden » Mo 22. Sep 2008, 13:38

pinkwoolf hat geschrieben:
1von6,5Milliarden hat geschrieben:Selbstgeißelung ist auch abstoßend, aber nicht genauso wie Stierkampf.
Die Stiere sind sicherlich nicht freiwillig in der Arena.

Haben Stiere einen freien Willen? Wäre dafür nicht das Bewusstsein der eigenen Identität vonnöten? Das ist bisher meines Wissens nur bei Menschenaffen und Delphinen nachgewiesen, die sich im Spiegel wiedererkennen.
Du missverstehst eindeutig was eine unfreiwillige Handlung und ein freier Wille in philosophisch-psychologischer Sicht sind.
Der Stier geht zwar weder freiwillig (er will nicht, kommt von wollen), noch aus freiem Willen in die Arena, noch laufen und reiten dort die Picadores und Banderilleros aus Gaudi herum, sondern sie haben den Stier zu quälen, damit er eben aggressiv wird und ermüdet und vorallem geschwächt wird (den Kopf unten lassen muss) damit der Matador ihn abstechen kann. (Mit Kopf oben kann kein Matador seinen Degen zwischen die Schultern platzieren). Es ist eindeutig ein Zwang und eine Tierquälerei und im Gegensatz zur Idealen Versuppung auch keine Sache von wenigen Minuten.

Selbstgeißelung - solange nicht aufgezwungen - unterliegt aber eindeutig dem freien Willen (Gerede über freien Willen kann man jetzt mal weg lassen, dies spielt in einer anderen Liga und zeigt eher nur, dass Mensch darüber noch wenig weiß).
webe hat geschrieben:Meine Meinung ist, dass die spanischen Stierkämpfe genau so abartig sind, wie die Selbstgeisselung.
Insofern mag das dümmliche Zuschauen und Gaffen wohl vergleichbar sein, nicht aber die Aktion selber. Soviel sollte man verbal schon unterscheiden können.
Benutzeravatar
1von6,5Milliarden
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 5236
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 15:47
Wohnort: Paranoia

Re: Selbstgeißelung

Beitragvon Klaus » Mo 22. Sep 2008, 14:21

Das hat doch was mit S/M zu tun. :^^:
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Re: Selbstgeißelung

Beitragvon 1von6,5Milliarden » Mo 22. Sep 2008, 14:32

Stierkampf (als Torero und Zuschaue) Sado, Selbstgeißelung als Zuschauer Sado und als "Betreiber" Maso? Ja, könnte man eventuell so sehen. Müsste man "nur" mal nachprüfen und vergleichen, was da an Endorphinen u.ä. jeweils ausgeschüttet wird. Wobei ich jetzt tatsächlich nicht glaube, dass der Durchschnittsselbstgeißler da sexuelle Lust empfindet, wie ich es mir zumindest beim Masochisten so vorstelle.
Benutzeravatar
1von6,5Milliarden
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 5236
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 15:47
Wohnort: Paranoia

Re: Selbstgeißelung

Beitragvon Klaus » Mo 22. Sep 2008, 14:44

aber auszuschließen ist das nicht, könnte für Selbstgeißler auch eine Art Ersatzhandlung sein.
Benutzeravatar
Klaus
 
Beiträge: 4704
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 21:43
Wohnort: get off the Net, I´ll meet you in the Streets

Re: Selbstgeißelung

Beitragvon 1von6,5Milliarden » Mo 22. Sep 2008, 15:05

Oh nein, ausschließen will ich es nicht und vorallem nicht für alle.
Und (unbewusste oder bewusste) Ersatzhandlung halte ich teilweise sogar für wahrscheinlich bzw. für gegeben. Gerade aber bei institutioneller Massenselbstgeißelung wohl aber eher ein Nebenprodukt (bzw. eine Art "Verhütung durch Schmerz beim Sex"). :mg:
Benutzeravatar
1von6,5Milliarden
Mitglied des Forenteams
Mitglied des Forenteams
 
Beiträge: 5236
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 15:47
Wohnort: Paranoia

Vorherige

Zurück zu Religion & Spiritualität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste